Campingaz

Geschrieben von Administrator
campingaz

Campingaz wurde aus der Liebe zum Camping und dem Outdoor  1949 in Frankreich gegründet.
Campingaz® Produkte zeichnen sich durch  inspirierte, einfache, aber clevere Lösungen aus.
Mittlerweile blickt Campingaz auf eine sehr langjährige Erfahrung zurück.
Erst kamen Gaskartuschen und drei Jahre später die ersten Kocher.
1996 wurde Campingaz von der amerikanischen Coleman Company übernommen
- der Name blieb aber erhalten.

 

Es gibt verschiedene Modelle

Das einfache Modell

Campingaz Camp Bistro

Schon für 20 € zu haben.
Leistung 2200 W,
Verbrauch 170 g/h
Gewicht: 1,43 kg
Abmessungen (L x B x H): 33 x 28 x 9 cm

 

 

 

Campingaz Camp Bistro DLX

Das DLX Modell steht für Deluxe - der Topfträger wurde vereinfacht und benutzerfreundlicher gemacht.


 


Die Hauptmerkmale im Überblick:

Höchste Qualität von Campingaz
Einfach zu reinigender und langlebiger Edelstahl
Kartuschen "Safety-Lock" System zur sicheren Handhabung
Leistung/Flammengröße fein regulierbar
  Piezo Zündung zum einfachen Zünden ohne Streichholz

Er brennt sehr gut und ist etwas schneller als die einfachen Produkte.
Der Kocher ist aus Edelstahl - damit hebt er sich auch ab.
Es gibt zwei Modelle mit und ohne STOPGAZ.
Der Gas-Stopp - wenn der Wind die Flamme ausbläst,
dann schaltet sich der Kocher automatisch ab.
Das dient nicht nur zur Sicherheit sondern wird sogar vom Gesetzgeber gefordert,
wenn man ihn in ein Camper einbaut und eine Wohnmobilzulassung haben möchte.
 

Der Kocher  ist ca. 37 cm breit, 28 cm tief und 12 cm hoch.
2200 Watt Leistung.
Durch die flache Bauweise hat der Kocher  einen stabilen Stand 
und man  kann  damit auch mit größeren Töpfen und Pfannen kochen
- maximal 26 cm Durchmesser (der Topf darf nicht über der Kartusche stehen,
damit die nicht mit erhitzt wird).

Einziger Nachteil - das Mindestmaß ist  12 cm und so für kleine Töpfe und vor allem
für die Bialetti nur mit einem speziellen Topfkreuz zu betreiben.

Das sind die original Campingaz Kartuschen - aber klar die sind teurer.
Die muss man aber nicht  nehmen - man kann auch welche aus dem Sonderpreis Baumarkt nehmen
die kosten 1,99 € pro Kartusche.
 

 

Bedienung:
- Kartusche einlegen
- mit der kleinen Einsparung nach oben
- Hebel am Gaskocher runter auf on drücken (Kartusche zieht an)
- Schalter drehen bis der Piezo-Zünder zündet
- eine mittlere Flamme reicht beim kochen aus
- auf hoher Stufe Wasser kochen

Um 1 Liter Wasser zum Kochen zu bringen benötigt er 6 Minuten.

Die Herstellerangabe zum Verbrauch von 160 Gramm Gas pro Stunde
kommt hin. So kann man mit den 220 Butangas-Kartuschen 1,5 Std.
kochen.
 

Sicherheit:
Die Kartuschen sollte man nicht im Gerät belassen und nach der
Entnahme kurz noch einmal starten - dann ist die Leitung und der
Brenner auch leer.
Wird der Kocher zu heiß, sorgt der eingebaute Überhitzungsschutz dafür,
dass sich der Verriegelungshebel auf UNLOCK stellt und die Kartusche automatisch ausgeworfen wird.


 

 

Kategorie: