Futter einfrieren

Geschrieben von Administrator
Futter einfrieren

Beim Angeln bleibt ja immer etwas  Futter übrig
- bei mir zumindest auch wenn ich oft auswerfe und den Futterkorb immer wieder fülle.

Was macht man mit dem  Rest?

Ist wie bei den Maden - da bleiben bei mir auch immer viele übrig - ab in den Kühlschrank - da halten sie ein bis zwei Wochen.
Es gibt Angler, die sprechen sogar von 6 Wochen - kommt natürlich darauf an, wie frisch die Maden sind, wenn man sie kauft.
Das Futter schimmelt halt sehr schnell, wenn es einmal angemischt ist.
 
Ins Wasser werfen!
Zumindest habe ich das immer so gemacht, bis mich mal jemand auf die Idee brachte,
das Futter wieder mit nach Hause zu nehmen und einfach einzufrieren.
Ein naheliegender Gedanke, auf den man aber erst mal kommen muss.
Lasse ich es im Auto - Garage kühl, dann komme ich nicht zum Angeln - dann ist es trotzdem verschimmelt.
Werfe ich es ins Wasser - komme nicht zum Angeln - nützt es auch nichts, dass ich den Platz angefüttert habe.
Oder ich komme in ein oder zwei Tagen wieder ans Wasser, dann hätte ich es auch aufheben können.

Mal abgesehen, von dem Geld, was man sparen kann, ist es für spontane Ausflüge ans Wasser
sehr komfortabel, fertig angerührtes Futter parat zu haben.

Besser ist es kein Lebendköder oder Mais im Futter zu haben.

Super und  vor allem dicht verpacken lässt sich das Futter mit einem Einschweißgerät.
Wichtig: nicht vakuumieren! Durch den Unterdruck wird aus dem locker, luftigen Futter sonst Teig.
 

Die Futtertüte zum Auftauen einfach ein paar Stunden vor dem Angeln aus dem Gefrierschrank holen,
am besten am Abend vorher.
Erneutes Sieben ist normalerweise nicht nötig.
 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.