Spinnrute

Geschrieben von Administrator

 

 Spinnfischen  bezeichnet man das fischen auf Raubfische. Dabei wird die Angel ständig an verschiedenen Plätzen neu ausgeworfen.
Als Köder werden zum Beispiel Spinner verwendet - woher auch der Name stammt. 
Spinner machen beim Einholen drehende und taumelnde Bewegungen.  
Dadurch wirkt er auf Raubfische wie eine leichte Beute.
Als Köder kommen dabei Fischimitate - Wobbler aus Holz und Kunststoff zum Einsatz. 
Auch mit Blinkern, Gummifischen und auch Köderfischen wird auf Raubfisch geangelt.
Die Rute  muss besonders stabil und steif sein.

Spinnruten    Diese Angelruten sind als Steck- oder Teleskopruten erhältlich. 
Die Spinnrute sollte leicht sein, da sie beim Fischen die ganze Zeit in der Hand gehalten wird. 

Gerade die Ringe werden durch das ständige Auswerfen und Einholen stark belastet. 


Traditionell werden Spinnruten in leichte, mittlere und  schwere Spinnruten unterteilt. 

Leichte Spinnruten - Diese Angelruten haben eine maximale Länge von 2,40 Metern und ein Wurfgewicht bis 20 Gramm. 

Mittlere Spinnruten -  Diese Angelruten haben eine maximale Länge von 2,40 Metern und ein Wurfgewicht bis 20 - 60 Gramm. 

 Schwere Spinnruten -  Die Rutenlänge ist meist 2,70 bis 3,30 Meter. 
Das Wurfgewicht liegt bei 60 - 120 Gramm und mehr - das ist dann für Riesen-Blinker oder 20 cm Wobbler.
Diese Angelruten eignen sich auch für große Raubfische wie Hecht und Zander.
Hechte fängt man auch problemlos mit  einer Mittelschweren Rute 

Als Beispiel - meine Spinnangel von Fox.

Fox Rage Warrior Spin 2,70m 10-30g Spinnrute

 

Die Fox Rage Warrior Rute hat folgende Eigenschaften:

  • Länge: 2,70m
  • Wurfgewicht: 10-30g
  • Teilung: zweiteilige Spinnrute
  • Transportlänge: 139cm
  • Rutengewicht: 228g
  • Anzahl der Ringe: 6
  • Vollcarbon Rutenblank
  • Fox Slik Ringe
  • Korkgriff
  • Qualitätsrollenhalter

 

 

Gute Rute mit der passenden Rolle dazu - hier verwende ich ein geflochtene Schnur.

 

Kategorie: